Den Tierstall wetterfest machen. Wärmeschutz für Kaninchen, Hasen & Co

 

Die Kälte setzt auch unseren vierbeinigen Freunden zu. Es empfiehlt sich also ein Wärmeschutz für den Stall im Garten. Dabei muss eine natürliche Wärmedämmung weder teuer noch aufwendig sein. Schon mit einfachen Mitteln kann die Tierbehausung winter- und wetterfest gemacht werden. Erfahren Sie hier, wie es geht!

 

Was unsere vierbeinigen Freunde bei Schnee & Regen brauchen

Der Unterschlupf ist für Kaninchen und Hasen sehr wichtig. Denken Sie daran, dass sie auch in der Natur einen sicheren, geschützten Bau für sich sorgen. Dabei reicht für unsere Heimtiere im Garten ein Dach über dem Kopf nicht aus. Temperaturschwankungen und Witterung setzen auch den Tieren zu. Für die Dämmung der Gehege ist die richtige Vorbereitung alles. Machen Sie also einen Plan und sparen Sie mit diesen Tipps Zeit und Geld! Man muss kein Handwerker sein, um eine Tierbehausung zu dämmen..

Das Material

Tiere knabbern gerne mal härtere Materialien an, um ihre Zähne zu schärfen oder zu kürzen. Manche Stoffe können also gefährlich für sie sein. Gehen Sie daher lieber auf Nummer sicher und verwenden Sie nur natürliche Produkte. Das ist gesünder für die Tiere. Naturbaustoffe sind ungefährlich, halten lange, sind wetterfest und sehen noch dazu gut aus!

Reetplatten aus Schilfrohr eignen sich besonders für die Dämmung. Dieser ökologische Baustoff eignet sich sehr gut als Bedachung für die Behausungen von Kaninchen, Enten, Igeln, Katzen und Hunden. Es gibt verschiedene Schilfrohrplatten. Die Dicke der Platte sollte ihrem Zweck entsprechend sein. Je nach individuellem Bedarf können Sie zwischen verschiedenen Dicken wählen.

Die Behausung

Wenn Sie bereits eine Tierbehausung haben, können Sie auch nachträglich mit Schilfrohrplatten für eine geeignete und ungefährliche Dämmung sorgen. Wenn Sie noch keine haben und nicht die ganze Behausung selbst bauen möchten, gibt es fertige Tierbehausungen aus reinen Naturbaustoffen! Hier können Sie natürliche Tierbehausungen günstig kaufen.

Auf eine artgerechte Haltung achten

Es kann nie genug betont werden, wie wichtig es ist, Tiere artgerecht zu verpflegen. Wie Sie zum Beispiel Ihren Garten für Igel gerecht gestalten können, können Sie hier nachlesen.

Füttern Sie den Tieren nur das, was ihnen auch gut tut. Informieren Sie sich hierzu im Voraus, welche Nahrung für welche Tiere geeignet ist. Wenn diese Dinge beachtet werden, bieten natürliche, artgerechte Behausung und Dämmung eine weitere Möglichkeit, die Natur zu schützen und mit ihr in Einklang zu leben.

Wenn Sie Lust haben, im Garten aktiv zu werden, empfiehlt sich der Besuch auf diesem Blog. Hier finden Sie zahlreiche Tipps, um ökologisch nachhaltige Vogelhäuser zu bauen, Igelunterkünfte zu errichten und Insektenhotels zu basteln!

FAQ

Habt Ihr auch Tipps, wie man die Pflanzen am besten im Winter schützen kann?

Ja, hier finden Sie zahlreiche Tipps, wie Sie auch Ihre Pflanzen gut durch den Winter bringen.

Welches Vogelhaus würdet Ihr empfehlen, um auch Vögel im Winter artgerecht zu versorgen?

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, wie Sie einfach ein Vogelhaus bauen können